Auftragsgedicht

Ein persönliches Gedicht – mehr als “nur” Worte!

Ein persönliches Gedicht, geschrieben von einer fremden Person für eine fremde Person: Kann das überhaupt funktionieren? Und ob das funktioniert!
 
Was ich dazu brauche? Informationen über die betreffende Person, je mehr, umso besser. Damit ich mir eine Vorstellung machen kann: Was ist das für ein Mensch, was hat er erlebt, wofür wird er geschätzt, was tut er gern, was wünscht er sich? Dann versuche ich, mich in diese Person hineinzuversetzen und schreibe das Gedicht so, wie es mich an deren Stelle berühren würde. Nur wenn die Verse beim lauten Lesen in mir selbst etwas auslösen, gebe ich sie ab.
 
Bisher musste ich selten ein Auftragsgedicht nach dem ersten Entwurf abändern. Die Rückmeldungen sind oft sehr emotional, was für mich eine große Freude ist und mich immer wieder bestärkt, weiterzumachen! Ein großes Danke an dieser Stelle an alle, die mir schon ihr Vertrauen geschenkt haben!
 
Gedichte werden heutzutage oft als langweilig und altbacken angesehen. Ein zu schnelles Vorurteil. Kann man doch Liebe, Wertschätzung, Dankbarkeit, alles, was uns berührt und bewegt, am besten ausdrücken, wenn es harmonisch klingt, in einem Gedicht, das mehr ist als nur Worte: Ein persönliches Gedicht!
 
Überzeuge dich selbst!

Das Auftragsgedicht jetzt auch auf Facebook!

Es gibt kaum ein persönlicheres Geschenk als ein Gedicht, das etwas über die Person aussagt, die man beschenken möchte: Das Auftragsgedicht. Man kann damit seine Gefühle ausdrücken, dem Geburtstagskind sagen, was man ihm wünscht, der Mutter sagen, wie froh man ist, dass man sie hat, dem Freund für die Hilfe danken, uvm. – Ein Gedicht zur Volljährigkeit soll in der Zeitung erscheinen? Und es sollen nicht dieselben Verse sein, die man schon so oft gelesen hat, sondern es soll ganz speziell sein? Kein Problem! – Auf der Hochzeitsfeier findet die Trauzeugin/der Trauzeuge die richtigen Worte in Reimform. Ein vorgetragenes Gedicht auf einer Familienfeier oder bei einem Sektumtrunk im Kollegenkreis macht nicht nur dem Beschenkten Freude. Lustig und unvergesslich wird es, wenn man das Gedicht mit einer bekannten Melodie verbindet und es z. B. auf der Geburtstagsfeier von allen Gästen vorsingen lässt.


Beispiele: Persönliche Geburtstagsgedichte


Reime sind ganz groß im Kommen!
Ein Gedicht wird gern genommen,
um zu danken, um zu ehren.
Wer’s bekommt, wird sich nicht wehren,

wird erstaunt sein und sich freuen,
weil die Freunde sich nicht scheuen
es mit Freude vorzutragen –
oder gar zu singen wagen!

Auf den Höhepunkt beim Feste,
freuen sich sogar die Gäste,
werden gern an Reime denken,
um was Bleibendes zu schenken.


Sie möchten ein Gedicht in Auftrag geben und haben noch Fragen?
Ich freue mich über Ihre Nachricht an info[at]zum-verweilen.de* oder auf Ihren Anruf (siehe Flyer oder Impressum).

 

*Hinweis: Um Spam zu vermeiden, habe ich das „@„ in der E-Mail-Adresse mit „[at]“ ersetzt. Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme wieder das „@„.

Link zum Artikel im Mannheimer Morgen, 13.01.2018: